Besuchen Sie auch:


KW 3/20: Design Thinking-Buch und -Events.

Seit Ende 2015 stelle ich in meinem Blog Bücher und Events über die kundenzentrierten Methoden „Design Thinking“ und „Service Design“ vor. Vor kurzem ist mit „Das Design Thinking Toolbook“ ein weiteres Buch von Michael Lewrick erschienen.

Was ist (Service) Design Thinking und warum beschäftige ich mich damit?

Design Thinking ist ein strukturierter Prozess, um z.B. Probleme zu lösen, Ideen zu finden oder Produkte-Innovationen zu entwickeln, die sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Kunden orientieren und diesen auch frühzeitig einbinden. Wenn man mit dieser kundenzentrierten Methode den Schwerpunkt auf die Entwicklung oder Verbesserung von Geschäftsmodellen oder Dienstleistungen (Services) legt, dann spricht man von Service Design.

Bei den Theorie-Modellen von "Design Thinking" und "Service Design" ist die Vorgehensweise sehr ähnlich wie bei meinem Schwerpunkt „Content-Marketing“. Am Anfang muss ich herausarbeiten, was meine Zielgruppen interessiert, wobei "Personas" und „Customer Journey Mapping" helfen. Mit diesen Erkenntnissen generiere ich Ideen, wie mein Content helfen kann, deren Probleme zu lösen. Um meine Ideen zu testen, entwickle ich einfache Prototypen und nutze das Feedback meiner Zielgruppen, um mich kontinuierlich zu verbessern.

Von Ende 2015 bis Mitte 2019 habe ich den Unternehmensberater Stefan Wacker dabei unterstützt, in Nürnberg eine Community zu „(Service) Design Thinking“ mit mehreren Online-Plattformen und regelmäßigen Events (Vorträge, Workshops und Barcamps, inkl. begleitendem Livestream auf Twitter) aufzubauen:

Das Buch „Das Design Thinking Toolbook“:

Von dem Autor Michael Lewrick habe ich bereits die Bücher Design Thinking - Radikale Innovationen in einer digitalisierten Welt und Das Design Thinking Playbook vorgestellt und er hat Ende 2017 auf der von mir mit organisierten Konferenz Design Thinking-Barcamp in Nürnberg eine Keynote gehalten.

Das Ende 2019 erschienene Design Thinking Toolbook zeigt die wichtigsten Tools und Methoden im Design Thinking-Zyklus. Basierend auf der größten internationalen Umfrage zur Anwendung von Design Thinking-Tools, wurden die beliebtesten Methoden, auf je vier Seiten, von einem Experten aus der Design Thinking-Community beschrieben.

Einfache Anleitungen, Experten-Tipps, Templates sowie Bilder der Anwendung machen das Toolbook besonders für Design Thinking-Einsteiger zu einem wertvollen Hilfsmittel. Es eignet sich für Design Thinker, die sich schnell und umfassend mit den Werkzeugen vertraut machen möchten und neue Tools ausprobieren wollen.

Der Inhalt:

Einleitung:

  • Vorwort
  • Das Toolbook in a nutshell
  • Die globale Umfrage
  • Was ist Design Thinking?
  • Schnellstart
  • Die Toolbox

Warm-ups, die zum Setting passen

  • Zahl-Klatsch-Schnipp-Rhytmus
  • Bingo
  • Stop & Go
  • 30 Circles
  • Ninja
  • Marshmallow Challenge

Verstehen

  • Problem Statement
  • Design Principles
  • Interview for Empathy
  • Explorative Interview
  • Frage 5x Warum
  • 6W-Fragen
  • Job-do-be-done
  • Extreme User/Lead User
  • Stakeholder Map
  • Emotional Response Cards

Beobachten

  • Empathy Map
  • Persona / User Profile
  • Customer Journey Map
  • AEIOU
  • Analyse-Fragen-Builder
  • Peers Observing peers
  • Trendanalyse

Standpunkt definieren

  • How might we …-Frage
  • Storytelling
  • Context Mapping
  • Define Success
  • Vision Cone
  • Critical Items Diagram

Ideen finden

  • Brainstorming
  • 2x2-Matrix
  • Dot Voting
  • Brainwriting / 6-3-5-Methode
  • Special Brainstorming
  • Analogien & Benchmarking als Inspiration
  • NABC
  • Blue Ocean Tool & Buyer Utility Map

Prototypen entwickeln

  • Häufig verwendete Arten von Prototypen -
  • Exploration Map 
  • Prototype to Test
  • Service Blueprint
  • MVP

Testen

  • Testing Sheet
  • Feedback-Capture-Grid
  • Powerful Questions in Experience Testing
  • Solution Interview
  • Structured Usabilty Testing
  • A/B-Testing

Reflektieren

  • I like, I wish, I wonder
  • Retrospective „Sailboat“
  • Create a Pitch
  • Lean Canvas
  • Lessons Learned
  • Roadmap for Implementation
  • Problem to Growth & Scale Innovation Funnel

Design Thinking Anwendungen

  • Universitäten: ME310 an der Stanford Universität
  • Unternehmen: „Co-Creation Toolbox“ von Siemens
  • Intrapreneurship: Kickbox von Swisscom
  • Transformation: Digital Transformation Roadmap
  • Nachwuchsförderung: Young Innovators
  • Persönliche Veränderung: Design your Future

Website zum Buch: Design Thinking Toolbook

Dazu passende Events in nächster Zeit


Was: Service Design Drinks #17: Vortrag über Service Design im Krankenhaus 
Wer: Service Design Nürnberg
Wann: Donnerstag, 6. Februar 2020, 18.30 Uhr
Wo: Design Offices Nürnberg City, Königstorgraben 11, 90402 Nürnberg
Eintritt: kostenfrei
Infos: Flyer, Website-Event, Facebook-Event, Facebook-Seite, Xing-Event, Xing-Gruppe

Was: Service Design Practitioners: Austausch zu Service Design Thinking in der Praxis
Wer: Service Design Nürnberg
Wann: Donnerstag, 13. Februar 2020, 9.00 Uhr
Wo: WACKWORK Projects & Change, Roritzerstraße 28 (Rückgebäude), 90419 Nürnberg
Eintritt: 250 Euro zzgl. 19 % MWSt.
Infos: Website-Event, Facebook-Event, Facebook-Seite, Xing-Event, Xing-Gruppe

Was: Kanban in Action - eine agile Methode experimentell erleben
Wer: Service Design Nürnberg
Wann: Freitag, 28. Februar 2020, 17.00 Uhr
Wo: KORNs, Kornmarkt 5-7, 90402 Nürnberg
Eintritt: kostenfrei
Infos: Website-Event, Xing-Event, Xing-Gruppe

Was: Design Thinking Workshop
Wer: Die Digitalwerkstatt
Wann: 26.-27. März 2020
Wo: Die Digitalwerkstatt, Breitweidig 27, 91301 Forchheim
Eintritt: 1.380,00 EUR zzgl. MwSt.
Infos: Facebook-Event, Facebook-Seite


Weitere Blog-Artikel aus der Kategorie Kompetenz: Design Thinking lesen.


Diesen Artikel empfehlen:


Einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben:

Name (notwendig)
eMail-Adresse (notwendig, wird aber nicht angezeigt)
Website (wenn vorhanden)
Wenn Sie einen Kommentar veröffentlichen, dann stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zu. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann finden Sie entsprechende Informationen in der Datenschutz-Erklärung.