Besuchen Sie auch:


Ansprechpartner:

  • Betreuung von 3 Schüler*Innen im Alter von 15 Jahren während ihres Praktikums in einer von mir unterstützten Werbeagentur von März bis Juli 2013.

Vorträge:

  • "Social Reading & Writing" im November 2014 auf dem Barcamp in Regensburg für Projekt-Interessierte.
  • "Social Reading & Writing" im November 2014 auf der Fach-Tagung "Digitale Medien: Chancen für das Lesen" in Berlin für Lehrer*Innen und Bibliotheks-Mitarbeiter*Innen.
  • "Social Reading & Writing" im Mai 2015 auf dem Bibliothekar-Tag in Nürnberg für Bibliotheks-Mitarbeiter*Innen.
  • "Social Reading & Writing" im Oktober 2016 beim Klett-Verlag in München für Lehrer*Innen.
  • "Social Reading & Writing" im Februar 2017 auf der Fach-Konferenz "Kinder- und Jugend-Bibliotheken" in Remscheid für Bibliotheks-Mitarbeiter*Innen.
  • "Social Reading & Writing" im April 2017 auf dem "English Saturday" vom Klett-Verlag im "English Theatre" in Frankfurt für Englisch-Lehrer*Innen.
  • "Social Reading & Writing" im September 2017 beim Klett-Verlag im Sauerland für Englisch-Lehrer*Innen.
  • "Digitale Netzwerke" im Oktober 2017 auf der Tagung des chistliches Netzwerkes WeiterGehen für Autoren*Innen im Senioren-Alter.

Workshops:

  • Konzeption und Durchführung von mehreren Workshop-Reihen zum Thema "Social Reading & Writing" für Schüler*Innen im Alter zwischen 13-15 Jahren von November 2013 bis Januar 2015 als Medienpädagogische Fachkraft im Auftrag des Bildungszentrums der Stadt Nürnberg.
  • Konzeption und Durchführung von Workshops zu den Themen "Öffentlichkeitsarbeit" sowie "Menschliche Verhaltens-Muster verstehen und nutzen" für Jugendgruppen-Leiter*Innen der Pfadfinder im Januar 2016 und Januar 2017.

Projekt: Social Reading & Writing

Projekt-Beschreibung:

  • "Read Social! Offline lesen, online erzählen" im Rahmen des Projektes "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien".
  • Kreativ und selbstbestimmt eigene Inhalte im Web 2.0 produzieren: Jugendliche werden angeleitet, gelesene Geschichten in sozialen Netzwerken (weiter) zu erzählen, zu kommentieren, eigene Texte zu schreiben und sich hierüber u.a. in Social Reading-Plattformen auszutauschen. Der Einstieg in die Geschichten erfolgt über die Lesung einer Jugendbuch-Autorin oder eines -Autors vor Ort. Das Weitererzählen der Geschichte bzw. das Schreiben über eines der Themen kann z.B. über einen Blog oder ein Profil erfolgen.
  • Hintergründe zu diesem Pilot-Projekt bei der Stiftung Digitale Chancen.

Projekt-Beteiligte:

  • Der Kinder- und Jugendbuch-Autor Tobias Elsässer: Website, Facebook, Amazon
  • Mehrere Lehrer der Klassen M8 der "Mittelschule Insel Schütt" in Nürnberg: Website
  • Die Leiterin und die Facebook-Beauftragte des Fach-Teams "Junge Bibliothek" der Stadt-Bibliothek Nürnberg: Website, Facebook
  • Der Leiter der Lern-Zentren des Bildungscampus der Stadt Nürnberg: Website
  • Die Lese-Beauftragte der Stadt-Bilbliothek Nürnberg: Website
  • Die Projekt-Koordinatorin der Stadt Nürnberg im Bildungscampus: Website
  • Die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 13-15 Jahren der Klassen M8 der "Mittelschule Insel Schütt" in Nürnberg: Website
  • Ich als Workshop-Leiter im Sinne einer medienpädagogischen Fachkraft.

Projekt-Hinweis:

  • Der Projekt-Titel und die Projekt-Beschreibung sind etwas widersprüchlich, da es bei erstem um "Social Reading" und bei zweitem um "Social oder Collaborative Writing" geht. Da es sich hierbei um ein Pilot-Projekt handelt für das es noch kein Konzept gab, habe ich versucht, beidem gerecht zu werden.
  • Im Sinne des Wissens-Managements und der Nachhaltigkeit habe ich das Projekt für die Beteiligten und für am Thema interessierte in Blog-Artikeln auf dieser Website dokumentiert.

Projekt-Dokumentation:

Eingesetzte Medien:

Berichte über das Projekt:

Workshop-Raum:

Weiterdenken seit 1999.


Diese Seite empfehlen:


Einen Kommentar schreiben:

Name (notwendig)
eMail-Adresse (notwendig, wird aber nicht angezeigt)
Website (wenn vorhanden)
Wenn Sie einen Kommentar veröffentlichen, dann stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zu. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann finden Sie entsprechende Informationen in der Datenschutz-Erklärung.








Service Design Drinks #13
Service Design Tool School Februar 2019
Web Week Würzburg 2019
Service Design Tool School Mai 2019
Web Week Nürnberg 2019