Besuchen Sie auch:


KW 2/02: Buch- und CD-Tipp.

Beginnen Sie das neue Jahr mit dem fantastischen Bildband über die Reise der Starship in "1.000 Tagen um die Welt" und genießen Sie die CD "Trespiano" der Gruppe Rosenfels, die wir Ihnen in dieser News vorstellen.

Beginnen Sie das neue Jahr ...

... mit einem fantastischen Bildband:

"In 1.000 Tagen um die Welt" ist das Protokoll einer modernen Entdeckungsreise.

Auf der Schwelle zum dritten Jahrtausend hat die 23 Meter lange "Starship" drei Jahre lang ferne Küsten und entlegene Inseln unseres blauen Planeten erkundet. An Bord waren Reporterteams und wechselnde Wissenschaftler sowie eine Kommunikationstechnik, die es Menschen weltweit ermöglichte, täglich an den Abenteuern der achtköpfigen Crew teilzunehmen.

Packende Reportagetexte und bewegende Fotos nehmen den Leser mit auf Tauchgänge mit Walhaien und Landgänge zu exotischen Kulturen; er reist auf den Spuren der alten Entdecker, erlebt tosende Stürme, trunkene Sonnenuntergänge und die wunderbare Welt der Ozeane, der letzten großen Wildnis unseres Planeten.

Die Fahrt der "Starship" beginnt an der Westküste der USA, führt durch den Panamakanal in die Karibik, dann durch die Inselwelt des Pazifik nach Neuseeland, durch das australische Korallenmeer nach Papua-Neuginea, zu den Philipinen, durch den Archipel der indonesischen Inseln, nach Sansibar und Madagaskar, rund ums Kap der Guten Hoffnung und dann über St. Helena den atlantischen Ozean hinauf nach Nordafrika und Europa.

Der Bildband enthält eine CD-ROM mit dem Original-Logbuch in Deutsch. Neben mehr als 1.000 Digitalfotos sind auch mehrere kurze Videofilme enthalten. Zu dieser Reise gibt es auch einen Jahresbildkalender 2002, der noch in einigen Bücherläden erhältlich ist.

Buchtitel: "In 1.000 Tagen um die Welt" von Michael Poliza und Peter Sandmeyer, erschienen im Gruner Jahr Verlag 1999, ISBN 3-89405-450-6

Info: www.stern.de

Hinweis:
Dieses Buch können Sie bei unserem Partner Buch24.de bestellen.
Info: www.buch24.de

... mit einer schönen CD:

Künstler: Rosenfels (Gesang, Piano)
CD: "Trespiano"

Sonnige Melancholie

"Gänsehaut, Intensität, Melancholie" - mit diesen Begriffen werden die "Rockpoeten" von Rosenfels immer wieder in Verbindung gebracht. 1996 "Im Winkel" in Schandelah bei Braunschweig von Sven Brandes (voc.) und Michael Röhl (piano) gegründet, sind Rosenfels mittlerweile bundesweit bekannt.

Zwar bestimmen noch immer wunderschöne Balladen wie "Sad" den Gesamteindruck des neuen Werkes, doch verbreiten schon fröhliche Melodien wie "The last goodbye" eine Art Aufbruchstimmung: An einem grauen Montagmorgen nimmt der Protagonist mit einem ausgelassenen "Oh-Hey" auf den Lippen Abschied und läßt die Trauer zurück - auch wenn derselbe mutige Seefahrer nach "One hundred miles" vor seinem Tode sich voller Sehnsucht und Wehmut an "ihr" Lächeln nur von ferne erinnert.

Violine, Cello, Flügelhorn und sogar eine dezente Gitarre ergänzen helles Piano und dunkle Singstimme hervorragend. Ihre ganze Kraft entfaltet das Duo jedoch auf der Bühne. Die Intimität kreieren beide mit bescheidenen Mitteln: Neben dem Piano steht ein schlichter Barhocker, auf dem Sven Brandes vogelgleich kauert. Ein Rätsel bleibt, wie er in dieser Haltung ausharren und solche Töne herausbringen kann.

Ab dem 23.2.02 ist Rosenfels wieder auf Tournee. Neben unbekannten Titeln der neuen CD "Handbuch der allgemeinen Chemie", die am 11.2.02 erscheint, wird es sicher auch ein Wiederhören mit "Evelyn" und "Today" geben. Und dafür sollte es rote Rosen regnen!

Hörproben gibt es hier: www.rosenfels.de


Weitere Blog-Artikel aus der Kategorie Bücher, Filme und Musik (Persönlich) lesen.


Diesen Artikel empfehlen:


Einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben:

Name (notwendig)
eMail-Adresse (notwendig, wird aber nicht angezeigt)
Website (wenn vorhanden)
Wenn Sie einen Kommentar veröffentlichen, dann stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zu. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann finden Sie entsprechende Informationen in der Datenschutz-Erklärung.








Web Week Nürnberg 2018
BarCamp Regensburg 2018
Service Design Drinks #12