Besuchen Sie auch:


KW 14/17: Der Wirtschaftskongress Oberpfalz.

Letzte Woche habe ich am Konsortial-Treffen von „smartDIF: Smarte Dienstleistungs-Fabrik“ beim Fraunhofer Institut in Nürnberg teilgenommen und am 4. Mai 2017 findet der „1. Wirtschaftskongress Oberpfalz“ unter dem Motto „Regelbrecher 4.0“ in Amberg statt.

Regelbrecher 4.0:
Seit der Begriff Industrie 4.0 zur „Hannover Messe“ 2011 erstmals geprägt wurde, beschäftigt er die Bundesregierung, die Presse und Konzerne, doch was bedeutet dieses Thema für mittelständische Unternehmen und kleinere Dienstleister? Gibt es schon mittelständische Unternehmen, die das erfolgreich umsetzen? Wie gehen die vor und welche Methoden setzen die ein? Ist die Digitale Transformation nur ein weiterer Hype-Begriff? Sind vielleicht Regelbrüche notwendig, um die fortschreitende Digitalisierung in mittelständischen Unternehmen erfolgreich umzusetzen?

Der 1. Wirtschaftskongress Oberpfalz ist ein neues Veranstaltungsformat, um aktuelle Management-Themen interdisziplinär und kontrovers auf hohem Niveau zu diskutieren. Eingeladen sind Interessierte aus der Wirtschafts­region Oberpfalz und der Metropolregion Nürnberg, um Wissen zu tanken, ihre Netzwerke um neue Kontakte zu bereichern und Antworten für ihre persönlichen Fragen zum Thema „Industrie 4.0“ zu finden.

Das Programm:
-Johann Hofmann (Leiter Valuefacturing Maschinenfabrik Reinhausen): „Industrie 4.0 – Wo bleibt der Mensch?“
-Prof. Dr. Constantin May (Academic Director CETPM Institut): "Mitarbeiterentwicklung 4.0 mit der Toyota KATA"
-Philipp Ramin (CEO Innovationszentrum 4.0): „Industrie 4.0: 10% Technologie, 90% Kulturwechsel!"
-Christian Hubmann (CEO Innovationsagentur Zeigewas): Demonstration von Virtual und Augmented Reality Apps
-Dr. Florian Langenscheidt: „Glück und Innovation – Denkanstöße Regelbrecher 4.0“
-Wolfgang Grupp (CEO Trigema): „Made in Germany-Produzieren am Standort Deutschland 4.0“
-Prof. Ulrich Weinberg (Leiter Institut Design Thinking, Hasso Plattner Institut Potsdam): „Design Thinking: Besser vernetzt arbeiten!“
-Dr. Oliver Tissot (Kabarettist, Soziologie, Werbefachmann): „Warum herumhAMPELn für GRÜNder, reGELBrecher und pROTestierer?"

Die Daten:
Was: 1. Wirtschaftskongress Oberpfalz: Regelbrecher 4.0.
Wer: Elke Renner
Wann: Donnerstag, 4. Mai 2017, 10.00 Uhr
Wo: Amberger Congress Centrum, Schießstätteweg 8, 92224 Amberg
Eintritt: ab 227 EUR
Infos: Xing-Event, Facebook-Event, Facebook-Seite, Twitter-Account (#wikopf2017), Event-Website, Ticket-Website

Vielleicht auch interessant:
Informationen zum Konsortial-Treffen von „smartDIF: Smarte Dienstleistungs-Fabrik“ gibt’s auf folgenden Websites: Projekt-Website, Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik 1 der FAU.


Weitere Blog-Artikel aus der Kategorie Konferenzen und Barcamps lesen.


Diesen Artikel empfehlen:


Einen Kommentar zu diesem Artikel schreiben:

Name (notwendig)
eMail-Adresse (notwendig, wird aber nicht angezeigt)
Website (wenn vorhanden)








Service Design Summit 2017
Service Design Drinks #7